Das war der Weltfriedenstag 2021: “Recovering better for an equitable and sustainable world.”

Das war der Weltfriedenstag 2021: “Recovering better for an equitable and sustainable world.”
5. Oktober 2021 Doris Schreyvogel

Während wir uns von den Ereignissen der letzten Monate langsam erholen, ist es an der Zeit, zu heilen, uns gegenseitig zu unterstützen, unsere Welt fairer und gerechter, mit Respekt und im Einklang mit der Natur, wieder aufzubauen.

Die jetzige Pandemie hat uns spüren lassen, dass Mensch, Tier und Natur in ständiger Wechselwirkung zu einander stehen. Alles ist mit einander vernetzt und Ereignisse am anderen Ende der Welt betreffen uns und unsere Umgebung hier und jetzt! Ein friedlicher, achtsamer Umgang miteinander, mit Mutter Natur und der Tierwelt ist also essenziell, um unseren Planeten für die nächsten Generationen zu erhalten. Der diesjährige Weltfriedenstag am 21. September 2021 stand unter dem Motto “Recovering better for an equitable and sustainable world“. Dem hat sich das Jane Goodall Institute angeschlossen, um Menschen auf der ganzen Welt Hoffnung zu geben, dass eine bessere Welt für alle möglich ist.  UN-Friedensbotschafterin Dr. Jane Goodall hat auch heuer junge Menschen dazu eingeladen, ein Zeichen für Frieden und für einen harmonischen Umgang mit Menschen, Tier und Natur zu setzen. Auch in ganz Österreich feierten Kinder und Jugendliche diesen besonderen Tag und bastelten Friedenstauben als Zeichen für die weltweite Sehnsucht nach einem harmonischen Zusammenleben. Wir bedanken uns bei allen Schüler:innen für die Fotos und die Teilnahme!