Fast frei: Große Umzugspläne in Tchimpounga

Fast frei: Große Umzugspläne in Tchimpounga
24. Januar 2017 Doris Schreyvogel

Mehr Platz und mehr Freiheit für unsere Schützlinge in Tchimpounga – das sind die Wünsche und Ziele für das Jahr 2017. Wir setzen uns für den Schutz der Regenwälder und die Lebensräume der Schimpansen sein. Unsere Aufgabe ist es auch, Schimpansen vor illegaler Jagd zu schützen und den Handel mit diesen Wildtieren einzudämmen.

Ganz besonders am Herzen liegen uns jene Schimpansen, die wir in unseren Schutzzentren aufgenommen haben. Als verwaiste, traumatisierte und oft schwerverletzte Tiere kamen sie zu uns. Viel Pflege und Liebe sind notwendig! Aber auch viel Platz, um ihnen ein artgerechtes Leben zu bieten. Unser größtes Ziel für 2017 in der Schimpansenstation Tchimpounga: Der Abschluss unserer Bauvorhaben für ein Leben in freier Wildbahn.

jungeChimps

Wir betreuen rund 155 Schimpansen sowie andere Affen in der Station. Mit der Zeit wurde es zu eng. Das neue Zuhause für mehr als 110 Schimpansen sollen die drei Inseln Tchibebe, Tchindzoulou und Ngombe werden. Ein artgerechtes Leben auf den Inseln in natürlicher Umgebung – das wollen wir den Tieren zurückgeben. Für die Lagerung von zusätzlichem Futter, für Betreuer und medizinische Notfälle werden auf den Inseln kleine Häuser errichtet. 57 Schimpansen konnten bereits übersiedelt werden. Noch warten rund 60 Schimpansen auf ein geschütztes Leben in freier Wildbahn.

Auf Tchindzoulou – der größten der drei Inseln – wollen wir heuer die letzten Arbeiten abschließen. Erst dann können wir alle Schimpansen in den Regenwald übersiedeln.

[youtube height=“315″ width=“560″]https://www.youtube.com/watch?v=OIkhiIduA2g[/youtube]

 

Helfen Sie uns bitte, dieses große Vorhaben zu realisieren. Der Moment der Freiheit ist für viele schon Realität geworden. Für 60 Schimpansen soll der Traum heuer in Erfüllung gehen!

← Zu den News