National Geographic-Artikel

National Geographic-Artikel
9. August 2014 Nikola Reiner-Rautek

Schimpanse in GombeLesetipp! Die August-Ausgabe widmet Jane Goodall und den Schimpansen von Gombe einen ausführlichen Artikel. Im exklusiven Interview erzählt Jane Goodall von ihrer Arbeit mit den Schimpansen und blickt mit dem Magazin ins „Familienalbum“ der Schimpansen von Gombe.

Blick ins Familienalbum

Wer sein Leben mit Tieren teilt, die hoch entwickelte Gehirne haben, erkennt zwangsläufig, dass sie eine Persönlichkeit besitzen“, sagt Jane Goodall. Kürzlich ist die Forscherin 80 Jahre alt geworden. Ihr bekannter blonder Pferdeschwanz ist grau geworden, aber noch immer strahlt sie Intelligenz, Witz und Passion aus. Der aktuelle Artikel gibt Einblick ins Leben der bekannten Forscherin und portraitiert auch einen Teil ihrer „Familie“ in Tanzania: Frodo, Gizmo, Gaia, Gremlin, Sparrow sind nur einige der Schimpansen aus Gombe, die Jane Goodall seit vielen Jahren begleitet und die Teil der längsten Freilandstudie der Welt sind. Beim Lesen wird klar: jeder Schimpanse ist für sich eine Persönlichkeit – einfühlsam beschrieben und wunderschön bildhaft festgehalten.

National Geographic hat Jane Goodall anlässlich ihres 80. Geburtstags im April ein Video gewidmet
[youtube height=“315″ width=“560″]www.youtube.com/watch?v=eeASUdvLLnY[/youtube]

 

Link zum Heft hier

Bitte unterstützen Sie einen Schimpansen mit einer Patenschaft

← Zu den News