Ein Projekt für Mutter Erde

Ein Projekt für Mutter Erde
12. November 2014 Nikola Reiner-Rautek

Wald als LebensquelleJane Goodall betont in ihren Vorträgen, dass unsere Erde die einzige ist, die wir haben, und dass wir sie deshalb schützen müssen. Eines dieser Projekte für „Mutter Erde“ ist unser  Aufforstungsprojekt, bei dem im Projektgebiet Hoima in Uganda einzelne Waldinseln durch neue Bepflanzung wieder miteinander verbunden werden und so die Wunden der Erde heilen können.

Eine breit angelegte Umweltinitiative aus Österreich, die vom ORF und namhaften Umwelt- und Naturschutzorganisationen gegründet wurde, trägt den Namen „Mutter Erde“ und unterstützt jährlich Projekte zu einem bestimmten Themenbereich. In diesem Jahr steht alles im Zeichen des Wassers. Das JGI-A freut sich, dass auch das Waldkorridor-Projekt dabei gefördert wird.

WALDKORRIDORE – QUELLEN DES LEBENS

Wie fördert Aufforstung den Wasserhaushalt?
Durch die ganzheitliche Ausrichtung! Unser Aufforstungsprojekt stabilisiert das Ökosystem und damit den Wasserhaushalt der Region. Wasser ist Lebensgrundlage für die Menschen und Tiere der Region. Durch neue Bepflanzung steigt der Wasserspiegel und zahlreiche Wildtiere wie die vom Aussterben bedrohten Schimpansen bekommen eine Chance zu überleben. Darüber hinaus ist das Projekt darauf angelegt  den Menschen der Region Hilfe zur Selbsthilfe für ein langfristig selbstbestimmtes Leben zu bieten.

Quelle in HoimaWie funktioniert ein ganzheitliches Projekt?
Bei unserer Arbeit beziehen wir verschiedenste Aspekte mit ein, bündeln lokales wie weltweites Know-How und nutzen Erfahrungen aus den vorangegangenen Projekten. Bilder wie jenes links tragen zur Bewusstseinsbildung bei der lokalen Bevölkerung bei und steigern Interesse und Bereitschaft zur Zusammenarbeit.

Diese Bereiche beinhaltet das Aufforstungsprojekt:

  • Aspekte des klassischen Tierschutzes
  • lokale Initiativen zu Natur- und Umweltschutz
  • Bildungsprogramme
  • Gesundheitsinitiativen
  • Nachhaltigkeitsaspekte

 

BITTE HELFEN SIE MIT!
Mit einer Baumpatenschaft für nur 6 Euro lassen Sie den Wald wieder wachsen! Als kleines Dankeschön und Erinnerung an Ihren Baum der in Uganda wächst und gedeiht, erhalten Sie ein Urkunde.
Nähere Informationen zum Aufforstungsprojekt finden Sie hier

Näheres zur Initiative „Mutter Erde“

logo-mutter-erde„Mutter Erde“ ist eine Umweltinitiative des ORF und der führenden österreichischen Umwelt- und Naturschutzorganisationen. Sie setzt sich in Österreich und auf der ganzen Welt für Klimaschutz und Artenerhalt ein. Ziel ist, mehr Bewusstsein für Umweltthemen zu schaffen und Spendengelder für wichtige Umwelt- und Naturschutzprojekte zu sammeln.

Das Jahr des Wassers.
Nur, wenn wir vernünftig mit Ressourcen umgehen, ist unsere Lebensgrundlage nachhaltig gesichert. Damit wir das nicht vergessen, hat sich „Mutter Erde“ zur Aufgabe gemacht, uns stets daran zu erinnern. Im Jahr des Wassers unterstützt sie im Besonderen Projekte zum Schutz unserer wertvollsten Ressource. In Österreich und auf der ganzen Welt.

← Zu den News