Versteigerung „WOUNDA“ von Janine Heschl

Versteigerung „WOUNDA“ von Janine Heschl
24. April 2018 Doris Schreyvogel

PORTRAIT WOUNDA

Die Künstlerin Janine Heschl über ihr Kunstwerk WOUNDA: „Das Video von der Schimpansen-Dame Wounda und ihre innige Umarmung von Dr. Jane Goodall und Dr. Atencia hat mich damals so tief berührt und mir bestätigt, was ich schon immer spürte: Tiere sind gefühlvolle Wesen.

Als sich meine Arbeit in den letzten Jahren immer mehr auf Tiere und ihre Einzigartigkeit spezialisierte, wurde mir bewusst, dass sie meine Kraft ist, ein Beitrag zu sein für diese Welt und für den Kampf um die Erhaltung ihrer Bewohner. Bei Dr. Goodalls letzten Besuch in Wien und dem Screening ihres Films ‚Jane’ wurde mir klar, dass ich auch für ihre Mission einen Beitrag leisten wollte, und somit entstand gemeinsam mit dem JGI-A die Idee ein Portrait von ‚Wounda’ anzufertigen und es für einen guten Zweck zur Verfügung zu stellen.“

Das Portrait ‚Wounda’ wird im Zuge der Veranstaltung: „Vielfalt im Einklang“ am 14. Mai 2018 in Wien versteigert.
Ausrufungspreis: € 2.800,-

9C4A8301

 

Ihre ARBEIT und AUSSTELLUNG

Die in Karlsruhe geborene und in Österreich lebende Textilkünstlerin Janine Heschl, verbringt ihre Zeit im Studio gerne in tierischer Gesellschaft. Denn das Markenzeichen der Künstlerin sind fotorealistische Tierportraits, die anhand von verschiedenen Techniken auf Stoff zum Leben erweckt werden. Ihre Portraits entstehen durch Freihand-Sticken mit der Nähmaschine, die zuerst auf Stoff skizziert, als Stoff-Collage ausgelegt und dann mit vielen Schichten Garn versehen werden. Das Hauptaugenmerk liegt bei all ihren Werken auf der Detailarbeit und der Bemühung, der einzigartigen Schönheit jeden Tieres auf Stoff gerecht zu werden und sie zu untermalen.

Auf der Suche nach einer Begründung, warum Janine Heschl ausgerechnet der Tierwelt ihre gesamte Arbeit widmet, wird man keine kindliche Tierliebe, den geheimen Wunsch Tierärztin zu werden oder sonstige Ursachen finden. Es sind die bestechenden Farben, Muster und Gesichtsausdrücke, die verzaubern und inspirieren. Die Augen sind für sie das faszinierendste an einem Portrait, und gleichzeitig die größte Herausforderung. Ein Blick sagt nämlich nicht nur mehr als 1000 Worte, sondern auch ob ein Portrait gelungen ist oder nicht.

In der aktuellen Ausstellung ‚extinction is forever‘, zu deutsch ‚für immer verloren‘, beschäftigt sich die Künstlerin mit dem Thema Ausrottung und Artenschutz in der Tierwelt. Die Portraits von vom Aussterben bedrohten Tieren tragen eine traurige Botschaft mit sich und sollen für Bewusstsein sorgen im Umgang mit der Umwelt und dem Zusammenleben mit den Tieren. Das Hauptaugenmerk der textilen Portraits ist, neben der naturgetreuen Darstellung, der Blick in den Augen der Tiere. Er soll seine Betrachter an die Verantwortung erinnern gegenüber unserem Planeten Erde und erzählt die Leidensgeschichte des jeweiligen Tieres. Um es in den Worten von Dr. Jane Goodall zu sagen: Die Zeit ist knapp, aber es ist noch nicht zu spät unsere Mitbewohner zu schützen und zu erhalten. Denn einmal ausgestorben, sind sie für immer verloren!

9C4A8333-2 9C4A8321-2 9C4A8314-2 9C4A8347-2

 

 

 

 

 

Mehr Details zu Janine Heschl und Textile Wildlife Art

Bei Fragen zur Versteigerung kontaktieren Sie bitte Doris Schreyvogel / GF JGI-A
← Zu den News