Hope for Batwa-Children House

Wer ein Kind rettet, rettet die ganze Welt. Das „Hope for Batwa Children“-Projekt ist unser einziges Projekt, das nicht aus dem Schimpansenschutz entstanden ist. Wir machen es, weil wir nicht einfach tatenlos zusehen wollen, wie ein Nomadenstamm aus dem Dschungel, der seiner Lebensgrundlage beraubt wurde, ausstirbt. Aus falsch verstandenem Primatenschutz wurde in Bwindi ein Nationalpark gegründet und die dort lebenden Menschen mit Waffengewalt vertrieben. Wir sehen es als unsere Verantwortung hier zu helfen.

Was wir machen?

Wir haben in vielen Gesprächen mit den Batwa ihren größten Wunsch erfahren: Eine Zukunft für ihre Kinder! Ohne Schulbildung unmöglich. Von armseligen Behausungen in den Bergen nahe Kabale ist der regelmäßige Besuch einer guten Schule, in teurer Uniform und mit der nötigen Versorgung an Essen, Trinken und Schulbedarf nicht möglich.

Gemeinsam mit den Eltern haben wir eine Lösung gefunden: 12 Batwa Kinder leben bei uns in Kabale, werden umsorgt, haben rund um die Uhr Bezugspersonen, ein Dach über dem Kopf, ausreichend zu essen und zu trinken, medizinische Versorgung und besuchen eine gute Schule. Einer von Ihnen ist Biziman. Der nahezu blinde Junge besucht in Kabale eine Blindenschule, hat bereits Freunde gefunden und ist glücklich.

 


Lernen Sie die 12 Kinder kennen und schenken Sie einem ganzen Volk Hoffnung!

Zur Patenschaft