Clever Girls

Eine klassische Armutsspirale: 1.000e Mädchen brechen in Uganda wegen früher Heirat, Schwangerschaft, hohen Kosten für Uniform, Verpflegung und Bücher sowie dem Mangel an Hygieneartikeln und Sanitäranlagen jedes Jahr die Schule ab. Weitreichende Folgen davon sind frühe Ehen, starkes Bevölkerungswachstum und die damit steigende Konkurenz um Ressourcen.

Unser Projekt „Clever Girls“ bestärkt Mädchen ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Wir zeigen Schülerinnen und Schulabbrecherinnen ihre Möglichkeiten auf, wenn sie sich für Verhütung und Schulbesuch entscheiden: einfachere Jobsuche, höheres Einkommen, selbstbestimmte Lebensplanung, Mitsprache in der Gesellschaft. Und wir geben ihnen Tools zur Hand, die es ihnen erleichtern, diesen Weg zu gehen.

Details zum Projekt finden Sie hier:

Download PDF

 


Unterstützen Sie Mädchen darin ihr Potential zu entfalten!

Jetzt spenden