Jane Goodall Benefizgala und Konzert in Wien

Jane Goodall Benefizgala und Konzert in Wien
31. Mai 2016 jgi-admin

Von 18. Mai bis 20. Mai 2016 besuchte Dr. Jane Goodall Österreich und verbreitete in verschiedenen Veranstaltungen und Treffen ihren Appell, sich für Umwelt,- Tier- und Artenschutz einzusetzen.

Denn jeder und jede Einzelne kann durch bewusste Konsumentscheidungen und Verhaltensänderungen im Alltag dazu beitragen, die Welt zu einem bessern Ort zu machen – für Menschen, Tiere und die Umwelt.

 

Musikalischer und kulinarischer Abend bei den Wiener Sängerknaben

Der 18. Mai 2016 stand bei Jane Goodalls Besuch ganz im Zeichen der Wiener Sängerknaben, die seit Jänner 2016 Ehrenbotschafter des Jane Goodalls Roots and Shoots Programmes  sind. Vor dem offiziellen Konzerttermin am Abend hatten Jane Goodall und die Wiener Sängerknaben Zeit, persönlich Bekanntschaft zu schließen. Mit ihrem Bekenntnis, schon als kleines Mädchen ein großer Fan der Wiener Sängerknaben gewesen zu sein, sammelte sie gleich Pluspunkte bei den Buben, die sie ganz spontan durch die Räumlichkeiten des Augartenpalais führten. Auch gab es ein ganz privates Ständchen für die prominente Schimpansenforscherin, die den Burschen im Gegenzug eine kleine Lektion in „Chimpanzee“ gab.

Um 18.30 Uhr gab der wohl berühmteste Knabenchor der Welt im MuTh, dem Konzertsaal der Wiener Sängerknaben, ein ausverkauftes Konzert mit „Weltmusik“. Durch den Abend führte in gekonnter Weise Mirjam Weichselbraun und auch Kammerschauspielerin Sona MacDonald stellte sich singend in den Dienst der guten Sache und bereicherte mit ihrer Darbietung den stimmungsvollen Konzertabend.

Natürlich hielt auch Dr. Jane Goodall eine ihrer inspirierenden Reden, in der sie abermals die Bedeutung ihres Programmes „Roots and Shoots“ betonte: Das Programm unterstützt junge Menschen dabei, durch selbstgewählte Aktionen im eigenen Umfeld etwas zu verändern – sei es zugunsten von anderen Menschen, der Umwelt oder Tieren. Es sei eines ihrer wichtigsten Projekte, so die charismatische Aktivistin, denn ihre ganze Hoffnung für unseren Planeten liege in motivierten und aktiven Kindern und Jugendlichen. Mit dem passenden Lied „We Are the World“ von USA for Africa aus dem Jahr 1985, mit dem damals Geld für die Opfer der Hungernot in Äthiopien gesammelt wurde, ließen die Sängerknaben den Konzertabend ausklingen.

Im Anschluss fand im schönen Ambiente des Augartenpalais ein Sektempfang und ein exklusives Gala-Dinner mit Dr. Jane Goodall statt. Zwischen den Gängen wurde den Gästen auch musikalische Einlagen von den Wiener Sängerknaben und der großartigen Sona MacDonald geboten und auch Jane Goodall gab Anekdoten aus ihrem faszinierenden Leben zum Besten. Ein ganz besonderes Geschenk machten die Sängerknaben der Umweltaktivistin mit dem eigens komponierten und ihr gewidmeten Lied „The Roots and Shoots Song“.

Der Erlös des Abends kam dem JGI-Programm TACARE, welches Aufforstungs- und Bildungsprojekte in Uganda umfasst, zugute, sowie dem Stipendienfonds der Wiener Sängerknaben.

[gdl_gallery title=“jane-wien-2016″ width=“275″]
Fotos: bernhardeder.com

Unser besonderer Dank geht an Mirjam Weichselbraun, Sona MacDonald und unseren Ehrenamtlichen, sowie dem Fotografen Bernhard Eder, Trabitsch Catering, dem Freigut Thallern und Staud’s.




← Zu den News