Janes „Roots & Shoots“ Lecture

Janes „Roots & Shoots“ Lecture
23. Mai 2017 Diana Leizinger

Jane Goodall bei der R&S-Lecture in WienAm Donnerstagvormittag, den 18. Mai 2017, widmete sie sich ausgiebig ihren jüngsten österreichischen Fans. Wie ein Superstar wurde die 83-jährige Grande Dame der Umweltbewegung von rund 800 SchülerInnen in der Expedithalle begrüßt, denen sie in ihrem leidenschaftlichen Vortrag über ihre Kindheit und ihre Liebe zu Tieren erzählte.
Sie berichtete über ihre Anfänge in Afrika und wie sie sich von einer Sekretärin zu einer anerkannten Primatenforscherin emporarbeitete.

Gemeinsam mit EU-Botschafter und whatchado-Gründer Ali Mahlodji bestärkte sie die Kinder und Jugendlichen darin, ihren Traum hartnäckig zu verfolgen und niemals aufzugeben – auch wenn es manchmal schwierig ist. Außerdem schilderte sie die Five Reasons for Hope“ – ihre fünf persönlichen Gründe, die sie trotz humanitärer Krisen und Umweltkatastrophen hoffnungsvoll in die Zukunft blicken lassen.

Sie rief die versammelten SchülerInnen auf, sich aktiv für den Umweltschutz einzusetzen und ihr Konsumverhalten kritisch zu hinterfragen. Denn jeder Einzelne muss seinen Beitrag leisten, um die Welt wieder in eine bessere Richtung zu lenken. „Wenn du etwas tun möchtest, suche dir Leute, mit denen du eine ‚Roots & Shoots’-Gruppe bildest und überlegt euch gemeinsam, welche Projekte ihr für die Umwelt, für die Menschen oder für die Tiere umsetzen könnt“, antwortete sie einer SchülerInnen auf eine der zahlreichen Fragen am Ende des Vortrages.

Das (C) aller Fotos liegt bei Bernhard Eder.

[gdl_gallery title=“rs-lecture“ width=“275″]

← Zu den News